Schreibbüro zum blauen Federkiel

EpicCon 2016 (Teil 5) - Lady Katjakai

Und dann war da noch...

Lady Katjakai

...Die schöne Dunkelfee vom Eckstand

© by Lady Katjakai
Sie schien ziemlich genervt von den fluffig-zuckersüßen Designs vieler Mankagas in Reichweite ihres Standes und ihr Outfit verriet ganz klar, dass sie alles andere als gewillt war, dem "Kawaii-Hype" rund ums Manga Genre zu folgen. Angelina Bahr alias Lady Katjakai hat wenig Bock auf Konformismus und widmet sich stattdessen lieber der Dark Art. Mit begnadetem Talent, wie man nebenbei bemerken darf.

Das Faible der Mediendesign-Studentin für's Düstere ist offensichtlich. Den klassischen Manga-Stil hat sie darum schon längst hinter sich gelassen. Sie tendiert inzwischen mehr zur leichten Horror-Erotik im Stil der Schwarzen Szene. Ihre Vorbilder sind dementsprechend unkonventionell. 


© by Lady Katjakai
Zu Angelinas absoluten Lieblingskünstlern zählen die französische Gothic und Barock Künstlerin Barbara Canepa sowie der als Monozelle bekannte Illustrator und Musiker, Ingo Römling. Da Lady Katjakais Liebe den Dark Comics gilt, ist Schwarz natürlich ihre bevorzugte Colorationsfarbe. Was nicht, heißt, dass sie es nicht verstünde, mit dem dezenten Einsatz anderer Farben gezielte Akzente zu setzen. Neben Bleibstift und Buntstiften arbeitet sie gerade auf Conventions bevorzugt mit Gelstiften sowie Touch- und Pro-Markern. 

Mit Blick auf Arbeitsmaterialien empfiehlt Angelina, immer offen für Neues zu bleiben, denn wer routiniert in seiner Komfortzone verharrt, verpasst vielleicht interessante Neuerungen, die den eigenen Zeichenstil bereichern könnten.


Übrigens: Lady Katjakai hat echte Qualitäten zum Fotomodell! Als dunkle Muse für Dark Shootings ist sie also perfekt! 😸


© by Lady Katjakai


Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5